RSS Feed

Trägerschaft:

  • Energie und Geld sparen
  • Sparsame Elektronikgeräte erkennen
  • Firma profilieren
  • Partnerliste

News

Der Bundesrat erlässt neue und strengere Effizienzvorschriften für verschiedene Elektrogeräte, dazu gehören auch Computer und Server. Dies hat der Bundesrat in einer Revision der Energieverordnung festgelegt, die per 1. August 2014 in Kraft tritt.
Neu in den Handel kommende Computer dürfen ab Juni 2014 nur das ENERGYSTAR Label tragen, wenn sie nach der Spezifikation für Computer Version 6.0 qualifiziert sind.
Die Zertifizierung von Batterieladesystemen nach ENERGY STAR wird am 30.12.2014 eingestellt. Grund; Das Energiedepartement der USA (DOE) hat eigene, schärfere Effizienzstandards definiert. Ab dem 27.2.14 sind keine Partnervereinbarungen in dieser Gerätekategorie mehr möglich.
Beim Neukauf eines Notebooks, Desktop-Computers, Druckers oder Bildschirms sofort sehen, ob das Gerät auch sparsam beim Energieverbrauch ist: Dies ermöglicht das Gütezeichen ENERGY STAR. Das Energielabel steht für ein Programm, das wesentlich zur Steigerung der Effizienz von Elektrogeräten beiträgt.
Seit dem Inkrafttreten der aktuellen ENERGY STAR Spezifikation für TV V6.0 im Juni 2013, ist die technologische Entwicklung so schnell fortgeschritten, dass bereits eine grosse Anzahl der am Markt verfügbaren Fernseher die Spezifikation erfüllen.
Seit dem 2.Dezember ist es für Anbieter von Rechencenter-Speichermedien möglich, besonders Energieeffiziente Produkte mit ENERGY STAR zertifizieren zu lassen.
Die nachhaltigen why! Computer sind mit dem Label Energy Star ausgezeichnet worden, welches offiziell im Jahr 2009 in der Schweiz eingeführt wurde. Für diese Kategorie von Geräten ist dies eine Premiere.
Die US Environmental Protection Agency (EPA) und das amerikanische Energieministerium (DOE) führen ihr 2011 inzwischen erfolgreich eingeführtes Gütesiegel "Energy Star Most Efficient" weiter und geben die Kriterien für 2014 bekannt.
Für die älteste Produktekategorie welche mit dem ENERGY STAR bezüglich Stromeffizienz ausgezeichnet werden kann, nämlich Computer, treten im Juni 2014 verschärfte Kriterien zur Qualifizierung mit dem weissen Stern auf blauem Hintergrund in Kraft.
Die erste ENERGY STAR Spezifikation (Version 1.0) für netzwerkfähige Kleingeräte ist seit 3.September 2013 in Kraft. Sie ermöglicht Herstellern, sechs in Haushalten und Büro weit verbreitete Typen von Netzwerkgeräten ENERGY STAR zertifizieren zu lassen.
Im Rahmen der Übergangsfrist zum Inkrafttreten der neuen ENERGY STAR Prüfspezifikation Enterprise Server Version 2.0, ist das Prüfen nach der alten Version 1.1 nur noch bis am 31. August 2013 zugelassen.
Im Rahmen der Übergangsfrist zum Inkrafttreten der neuen ENERGY STAR Prüfspezifikation bildgebende Geräte Version 2.0, ist das Zertifizieren nach der alten Version 1.2 nur noch bis am 31. August 2013 zugelassen.
Die neue "Verordnung (EU) Nr. 617/2013 der Kommission vom 26. Juni 2013 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Computern und Computerservern" wurde Ende Juni im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Als Basis diente zu einem grossen Teil die noch aktuell gültige ENERGY STAR Spezifikation für Computer V 5.0.
Um die Glaubwürdigkeit des ENERGY STAR Programms zu erhalten, wurde die bestehende Spezifikation Version 5.1 komplett überarbeitet, die Kriterien verschärft. Mit einer Übergangsfrist ist nun die neue Spezifikation Version 6 am 1. Juni 2013 definitiv in Kraft getreten.
Seit dem 1.Mai 2013 gelten für die ENERGY STAR Zertifizierung von Audio/Video Produkten ausschliesslich nur noch die verschärften Anforderungen der Prüfspezifikation Version 3.0.
Die Amerikanische Umweltbehörde, die US Enviromental Protection Agency (EPA), veröffentlicht ihre erste freiwillige Vereinbarung zu Energieeffizienz mit Hersteller von Spielkonsolen. Dies markiert das Ende eines langen Prozesses zur Ausarbeitung einer eigenen Spezifikation für Spielkonsolen.
Mit dem Förderprogramm "Stromeffizienz im Unternehmen" wollen die EKZ ihre Geschäftskunden motivieren, Effizienzmassnahmen im Elektrizitätsbereich umzusetzen. Im Bereich von Bürogeräten, hier im speziellen Monitore, Drucker und Multifunktionsgeräte garantiert das ENERGY STAR Label für stromeffiziente Produkte.
Das ENERGY STAR-Programm hat sich nicht nur in seinem Ursprungsland den USA, sondern auch in Europa und der Schweiz als sehr wirksam bei der Steuerung des Bürogerätemarkts hin zu einer größeren Energieeffizienz bewährt.
Neue technologische Entwicklungen führen meist zu immer stromeffizienteren Produkten. So auch bei Computer Bildschirmen. Um die Glaubwürdigkeit des ENERGY STAR Programms zu erhalten, wurde die bestehende Spezifikation Version 5.1 komplett überarbeitet, die Kriterien verschärft.
Im Rahmen der Übergangsfrist zum Inkrafttreten der neuen ENERGY STAR Prüfspezifikation Audio/Video Version 3.0, ist das Prüfen nach der alten Version 2.1 nur noch bis am 15. Dezember 2012 zugelassen.
Der Ausschuss der Ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten der EU (kurz AStV) hat den am 15. März ausgearbeiteten Vorschlag zur Umsetzung des ENERGY STAR Abkommens zwischen den USA und der EU gut geheissen.
Wer stand nicht schon vor der Frage, das defekte Geräte reparieren zu lassen oder ein neues zu kaufen? Und - wer machte sich nicht schon Überlegungen, einen Beitrag zum Energiesparen zu leisten und alte Geräte durch neue zu ersetzen.
Der Stromverbrauch von Fernsehgeräten ist seit langem ein Thema, vor allem weil die Grösse der Bildschirme und die Anzahl von Geräten in den letzten 10 Jahren stark angestiegen sind.
Ein Blick zurück: zu Beginn der 90er Jahre stand auf einem typischen EDV Arbeitsplatz ein Röhrenbildschirm (CRT), meist in beiger Farbe, welcher rund 40x40cm Bürotischfläche beanspruchte und ein ebenso grosser Desktop Computer.
Der Computer- und Software-Hersteller Apple wird sich künftig mit keinem Produkt mehr um die "Epeat"-Umweltplakette bewerben, bleibt aber bezüglich Stromeffizienz seiner Produkte den Anforderungen von ENERGY STAR treu.
Ende Juni 2012 läuft die Übergangsfrist für die Kennzeichnung von TV-Geräten aus. Ab Juli müssen alle neu Inverkehr gebrachten TV Geräte mit der neuen Energieetikette ausgezeichnet sein.
2011 ist der Stromendverbrauch in der Schweiz um 2,0% auf 58,6 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) gesunken; rechnet man die Übertragungs- und Verteilverluste dazu, lag der Inlandverbrauch bei 63,0 Mrd. kWh.
Bislang war das ENERGY STAR-Programm für die USA und die EU das wichtigste Instrument bei der Steuerung des Bürogerätemarkts hin zu einer größeren Energieeffizienz und hat sich sehr bewährt.
Aktuell werden nahezu alle ENERGY STAR Spezifikationen aus den Bereichen IKT und UE überarbeitet, verschärft oder Neues integriert. Neu dazu kommen voraussichtlich noch dieses Jahr drei Bereiche, in welchen ebenfalls energieeffiziente Geräte mit dem Label ausgezeichnet werden können. Dies sind Netzwerkkomponenten (Modems, Router etc.), Speichermedien in Rechenzentren, sowie Geräte zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (UPS).
Eine auch für das Schweizer ENERGY STAR Programm wichtige Entscheidung ist gefallen. Ende November 2011 unterzeichneten die Leiterin der Amerikanischen Umwelt Agentur (EPA) Lisa P. Jackson und EU-Kommissar für Energie, Günther Oettinger, eine Übereinkunft zur Weiterführung des ENERGY STAR Programms im Bereich Bürogeräte für die nächsten 5 Jahre.
Der energyday findet jährlich mit einem anderen Motto statt. Er ist eine von der energie-agentur-elektrogeräte eae zusammen mit dem Bundesamt für Energie BFE organisierte mehrere Wochen dauernde Veranstaltung rund um den Tag vor der Umstellung auf die Winterzeit - dieses Jahr am 29. Oktober 2011.
Das Onlineportal gibt Antworten auf alle Fragen rund um die Themen Energiesparen, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Für den Bereich IKT mit dabei ist auch ENERGY STAR, zu finden unter den Rubriken Wohnen oder Unternehmen. Gleichzeitig startet auch das neue Beratungsangebot. Ausgewiesene Experten beantworten kompetent und individuell Fragen zu erneuerbaren Energien und dem effizienten Umgang mit Energie.
Für neue TV-Geräte, Umwälzpumpen, Leuchtstoff- und Strassenlampen sowie für Set-Top-Boxen und Kühl- und Gefriergeräte gelten ab 1. Januar 2012 neue oder erweiterte Effizienzvorschriften. Ausserdem wird eine Energieetikette für TV-Geräte eingeführt und die neue Gestaltung der Energieetikette für Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen sowie Geschirrspüler von der EU übernommen. Neue Geräte, die den neuen Vorschriften nicht entsprechen, dürfen noch während 6 Monaten in Verkehr gebracht und noch maximal zwei Jahre im Detailhandel verkauft werden. Der Bundesrat hat heute einer entsprechenden Änderung der Energieverordnung zugestimmt.
EPA finalisierte die Version 3.0 und 4.0 Set-top Box Spezifikation. Version 3 tritt am 1.9.2011 und die nochmals verschärfte Version 4 am 1.7.2013 in Kraft. Es gelten neue, strengere TEC Wert Anforderungen für alle Basistypen, wobei neue Zusatzfunktionen mitberücksichtigt wurden. Zusätzlich Credits, wenn die STB eine Standby Funktion, welche weniger als 15% vom Energieverbrauch im On Mode aufweist.
Die US Environmental Protection Agency (EPA) und das amerikanische Energieministerium (DOE) haben versuchsweise ein zusätzliches Gütesiegel zu ihrem Energy Star Programm eingeführt: den "Energy Star Most Efficient".
Mit dem ENERGY STAR Label ausgezeichnete Geräte erfüllen, durch vorgeschriebene Messverfahren (Spezifikationen) garantierte, Effizienzkriterien bezüglich Stromverbrauch.
Schnurlos Telefone (Cordless Phones) der neusten Generation zeichnen sich nicht nur durch Strahlungsreduzierung, sondern auch durch geringen Stromverbrauch im Ruhezustand aus. Stromeffiziente Geräte können mit dem Label ENERGY STAR ausgezeichnet werden und sind so für den Konsumenten erkennbar.
Ein Beispiel erfolgreicher Zusammenarbeit
Erfahren Sie hier mehr über die gerätespezifischen Energieeffizienz-Anforderungen zur Erreichung des ENERGY STAR Labels in der Kategorie Bildgebende Geräte wie...
Mit dem Label ENERGY STAR werden energiesparende Geräte für die IT, das Büro und die Consumer Electronics ausgezeichnet. Konsumenten können mit dem Label energie-effiziente Bildschirme beim Kauf erkennen, auswählen und damit einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung des Stromverbrauchs in Büro und Heimbüro leisten.
Der Stromverbrauch von Fernsehgeräten stellt einen nicht unerheblichen Anteil am Gesamtstromverbrauch der Haushalte dar. Dabei weisen Fernsehgeräte mit gleichwertigen Funktionen grosse Unterschiede bezüglich Energieverbrauch auf. Bereits heute können deshalb TV Geräte mit dem Label ENERGY STAR ausgezeichnet werden, falls sie eine spezifizierte Energieeffizienz einhalten.
Die US Umweltschutz Agentur EPA startet mit der Planung von verschärften Energieeffizienz Anforderungen an Computer. Die aktuell gültigen Spezifikationen V 5.0 / 5.2 werden voraussichtlich auf Ende 2011 durch die strengere Version V 6.0 abgelöst. Ein Novum dabei ist, dass die EPA zusammen mit der europäische Kommission Stakeholder und Interessierte aufruft, sich an diesem Planungsprozess zu beteiligen.
Mit der aktuellen ENERGY STAR Datenbank können sämtliche ICT- und Büro-Geräte, welche das ENERGY STAR Gütezeichen tragen (10‘020 Produkte EU weit), nach verschiedenen Leistungskriterien sortiert werden.
Ab dem 31. Dezember 2010 gelten neue Anforderungen für die ENERGY STAR-Zertifizierung in den USA. Damit sind Hersteller, die das ENERGY STAR -Label verwenden wollen, verpflichtet, ihre Produkte in von der US-Umweltschutzbehörde anerkannten, unabhängigen Prüflaboren (ISO 17025) zu testen und bei einer anerkannten Zertifizierungsstelle (ISO 65, EN 45011) zertifizieren zu lassen.
Seit Ende November können Computer, Notebooks, kleine Server und Thin Clients mit der ENERGY STAR Version 5.2 registriert werden. Ab 01.01.2011 gelten diese Spezifikationen für alle Neuregistrierungen.
Zum Geld und Strom sparen! Wählen Sie mit dem ENERGY STAR ausgezeichnete, energieeffiziente Geräte für Informatik, Büro und Unterhaltungselektronik!
Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie freiwillige Vereinbarungen mit den Herstellern (z.B. ENERGY STAR Spezifikationen), aber auch gesetzliche Mindestanforderungen, erfolgreich zu energieoptimierten Produkten führen.
Für Fachhändler: Informieren Sie sich bei SWICO Energy zu Themen wie: ENERGY STAR für Consumer Electronics, Gesetzliche Anforderungen, Revision der Energieverordnung (Ein Jahr danach) sowie energybrain.ch, Portal für Energieeffizienz
Energieeffizienz ist ein entscheidendes Bewertungs- und Kaufkriterium für Elektrogeräte im Haushalt, für Leuchtmittel, für elektronische Geräte im Büro und für die breite Palette der Unterhaltungselektronik. Zwei Webseiten unterstützen Sie dabei www.energystar.ch und energybrain.ch
Neu! ENERGY STAR Datenbank Schweiz: Mit der vorliegenden Datenbank können sämtliche ICT- und Büro-Geräte, welche das ENERGY STAR Gütezeichen tragen, nach bestimmten Leistungskriterien sortiert werden.
Die Schweiz ist seit 2009 offiziell Partner von ENERGY STAR. Das Bundesamt für Energie BFE hat dem SWICO (Wirtschaftsverband der digitalen Schweiz) den Auftrag erteilt, die nationale Information und Koordination für die Umsetzung des ENERGY STAR-Programms zu übernehmen.
Die amerikanische Umweltbehörde EPA und das U.S. Energie Departement ergreifen vermehrt Massnahmen um das Vertrauen in das international verbreitete Energielabel ENERGY STAR zu stärken. Dies soll einerseits durch eine engmaschigere Überprüfung (Testmessungen) ganzer Gerätekategorien bezüglich Einhaltung der ENERGY STAR Kriterien geschehen, aber auch durch das Sanktionieren bei Fehlverhalten (Aberkennung des Labels, Entschädigungsleistung an betroffene Konsumenten falls das ENERGY STAR Label bewusst missbräuchlich verwendet wird)
Die energieEtikette soll in der Europäischen Union auf weitere Produkte, die direkt oder indirekt einen Einfluss auf den Energieverbrauch haben, (z.B. TV-Geräte, Fenster, Autoreifen) ausgedehnt werden. Der Terminplan der EU sieht vor, die Vorschriften für eine energieEtikette für TV-Geräte im Herbst 2010 zu publizieren. Nach Ablauf der Übergangszeit wird sie ab Herbst 2011 obligatorisch.
Newsletter bestellen

Quicklinks

Agenda

  •  
  •  
  •  

Aktuell