RSS Feed

Trägerschaft:

  • Energie und Geld sparen
  • Sparsame Elektronikgeräte erkennen
  • Firma profilieren
  • Partnerliste

News

EPA publiziert freiwillige ENERGY STAR Kriterien für Spielkonsolen

Die Amerikanische Umweltbehörde, die US Enviromental Protection Agency (EPA), veröffentlicht ihre erste freiwillige Vereinbarung zu Energieeffizienz mit Hersteller von Spielkonsolen. Dies markiert das Ende eines langen Prozesses zur Ausarbeitung einer eigenen Spezifikation für Spielkonsolen.

Damit ist auch die Integration dieser Geräte Kategorie innerhalb der ENERGY STAR Prüfanforderungen für Computer im Moment vom Tisch. Mit der steten Zunahme und Integration von technischen Funktionen wie Media Player, Internet Anbindung, höhere Auflösung mit Blu-ray etc. entschied sich die EPA zur Ausarbeitung eines eigenständigen Anerkennungsprogramms für Spielkonsolen. Dieses beruht auf Prüfkriterien, welche zuvor mit ENERGY STAR ausgehandelt wurden. Da praktisch nur drei Hersteller den Weltmarkt bestimmen, Wii von Nintendo, Xbox von Microsoft und PS 3 von Sony, verzichtet die EPA dabei aber auf das Labelling mit ENERGY STAR. Die EPA anerkennt und unterstützt Hersteller, welche die freiwillig vereinbarten Kriterien einhalten, aktiv in ihrer Kommunikation (Webseite, Socialmedia etc.).

Die EPA anerkennt Spielkonsolen, welche die Energieeffizienzkriterien nach ENERGY STAR Test Methode erfüllen. Eine wichtige Anforderung ist, dass Spielkonsolen bei Inaktivtät automatisch nach einer voreingestellten Zeitspanne in einen niedrigen Energieverbrauchsmodus gehen müssen (auto power down, APD). Zudem gelten Mindestanforderungen an die Energieeffizienz.

 
 

Bevorzugen Sie beim Kauf von Bürogeräten, diejenigen welche mit dem ENERGY STAR gekennzeichnet sind

zurück
Newsletter bestellen

Quicklinks

Agenda

  •  
  •  
  •  

Aktuell